Information Systems & Service Design

Wirtschaftsinformatik 2

Inhalt:
In der Vorlesung Wirtschaftsinformatik II des Moduls werden vier Schwerpunkte von Wirtschaftsinformatik, bzw. deren Platz in Unternehmen und Gesellschaft, vertieft. Dies beinhaltet u.a. das Management von IT Systemen in Organisationen (IT Management), den Einsatz von IT zur Unternehmenssteuerung (Integrierte Informationssysteme), den Einsatz von digitalen Plattformen und Märkten zur Koordination von ökonomischen Problemen wie Waren- und Dienstleistungsallokation und -austausch (Plattformökonomie) und den Wert und Nutzen von Daten/Big Data/Open Data, etc.
(Informationsökonomie).

Qualifikationsziele:
Der/die Studierende

  • Versteht wie Informationssysteme in Unternehmen eingesetzt und von der Organisation abhängig sind.
  • Kennt Konzepte der Softwarebeschaffung, des IT Servicemanagement und der IT Governance.
  • Versteht Konzepte der IT Consumerization.
  • Erlernt Grundlagen in Market Engineering und versteht wie digitale Plattformen zur Lösung von Allokationsproblemen beitragen, sowie wie deren Erfolg gemessen werden kann.
  • Erlernt Grundlagen in der elektronischen Wertschöpfung (Informationsökonomie), sowie Grundkonzepte in der Bewertung und Auswertung von Daten.

Erfolgskontrolle:
Die Modulprüfung erfolgt in Form einer schriftlichen Prüfung im Umfang von 60 Minuten nach § 4 Abs. 2 über die Lehrveranstaltung Wirtschaftsinformatik 2.

Workload:
120

Voraussetzungen:
Keine.

Sprache:
Deutsch